Haltung zeigen

Maßstäbe setzen. Verantwortung leben.

Wir handeln nachhaltig, übernehmen Verantwortung für die Zukunft und setzen uns dafür ein, Umwelt, Soziales und verantwortliches Wirtschaften in ein perfektes Gleichgewicht zu bringen. Wir bekennen uns zum verantwortlichen Umgang mit natürlichen Ressourcen und setzen ökologische Maßstäbe bei Materialien, Produktion, Verpackung und Logistik. Der Nachhaltigkeitsgedanke prägt Produktion und Produkte gleichermaßen.

 

 

 

image-large

Nachhaltigkeit

Für uns bei Parador geht Wohnen mit Anspruch Hand in Hand mit der Verantwortung, die Natur für die nächsten Generationen schonend zu erhalten – und dabei Umwelt, Soziales und Wirtschaft in ein perfektes Gleichgewicht zu bringen. Bei Parador ist Nachhaltigkeit fest in der Unternehmenskultur verankert und prägt das tägliche Geschehen an den Standorten in Coesfeld und Güssing.

 

Die Vermeidung von Emissionen und die Rückführung von Wertstoffen in den Produktionskreislauf, überwiegend kurze Transportwege und die Verwendung recyclingfähiger Werkstoffe kennzeichnen die Produktion des Unternehmens. Nicht minder wichtig ist die gesellschaftliche Verantwortung für Nachhaltigkeit, die Parador als festen Bestandteil in der Unternehmenskultur verankert hat und dies im Rahmen seiner EMAS Zertifizierung nachweislich umsetzt.

Klimaneutrale Produktion an den Standorten Coesfeld und Güssing bis 2025

Die Geschäftsführung von Parador hat einen Maßnahmenkatalog beschlossen, um den Kohlenstoffdioxid-Ausstoß in der Produktion bis 2025 massiv zu senken und die Produktion an den Standorten Coesfeld und Güssing klimaneutral zu gestalten. Damit wir einen weiteren wichtigen Meilenstein in unserem Nachhaltigkeitsmanagement, dem sich das Unternehmen bereits seit vielen Jahren erfolgreich verschrieben hat. Um das ehrgeizige Ziel, den CO2-Ausstoß in der Produktion an den Standorten Coesfeld und Güssing weiter deutlich zu reduzieren und diese bis 2025 vollständig klimaneutral zu gestalten, haben wir einen umfangreichen Maßnahmenkatalog entwickelt, um die Kohlenstoffdioxid-Bilanz stufenweise jährlich zu senken.

Dazu gehören Schritte wie beispielsweise u.a. der Wechsel auf 100% Ökostrom, die zukünftige Vermeidung von Heizöl und eine ressourceneffiziente Produktion. Weitere Maßnahmen zum Thema Ressourceneffizienz und EcoDesign-Kriterien des Umweltbundesamts sind bereits terminiert, um diese bei zukünftigen Produktentwicklungen für Parador zu adaptieren. So haben wir jetzt erstmals im Rahmen unseres Nachhaltigkeitsmanagement den CO2-Fußabdruck für die Standorte Coesfeld und Güssing sowie für die einzelnen Produktkategorien erhoben. Langfristig ist geplant, die Emissionen entlang der Wertschöpfungskette zu verringern.

Parador berichtet nach DNK-Standard

Im Rahmen unserer EMAS III-Zertifizierung veröffentlichen wir seit 2016 jährlich eine durch einen externen Umweltgutachter validierte Umwelterklärung. Darin kommunizieren wir unter anderem seine Maßnahmen und Ergebnisse im Bereich des Nachhaltigkeitsmanagements vor. Ein weiterer Schritt in Richtung nachhaltiges Wirtschaften ist die Anwendung des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK), dem wir uns verpflichtet haben. Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex ist ein international hoch angesehener und anwendungsfähiger Berichtsstandard für Nachhaltigkeitsaspekte. Der DNK beschreibt Mindestanforderungen für die Berichterstattung zu nichtfinanziellen Leistungen von Unternehmen.
Er wird von der Geschäftsstelle des Rates für nachhaltige Entwicklung betreut, die im Auftrag der deutschen Bundesregierung arbeitet. Ziel ist es, die Nachhaltigkeitsinformationen des Unternehmens zukünftig gemäß diesem weltweit anerkannten, einheitlichen Schlüssel darzustellen und damit unsere Nachhaltigkeitskommunikation maßgeblich weiterzuentwickeln. Wir haben als erstes Unternehmen der Bodenbelags-Branche einen DNK-Report erstellt. Für das Geschäftsjahr 2022 werden wir erstmals einen Nachhaltigkeitsbericht erstellen, der sowohl EMAS- als auch DNK-Standards berücksichtigt. So schaffen wir weitere Vergleichbarkeit und Transparenz in Bezug auf unsere Nachhaltigkeitsleistung und unterstreichen damit weiterhin unsere Haltung, Verantwortung für unsere Gesellschaft zu leben und umzusetzen.
imageAndText-large
Geprüfte Rohstoffe

Bei Parador werden ausschließlich geprüfte Rohstoffe für die Herstellung wohngesunder Produkte eingesetzt. Während die Verwendung heimischer Hölzer in der Parkettfertigung kurze Wege garantiert, besteht das Trägermaterial unserer anderen Böden und Paneele zur Gänze aus recyclingfähigen Werkstoffen.

 

 

imageAndText-small

Langer Lebenszyklus

Einmal verlegt, zeichnen sich sämtliche Parador Produkte auf Grund ihres stabilen Aufbaus und ihrer Strapazierfähigkeit durch einen langen Lebenszyklus aus. Wo wir können setzen wir Materialien ein, die energetisch und stofflich problemlos wiederverwertbar sind. Insbesondere Parkett ist CO2-Speicher, was sich positiv auf das Klima auswirkt und den Treibhauseffekt nachweisbar reduziert.

imageAndText-single
Zertifizierte Sicherheit
Als Markenhersteller lässt sich Parador umfassend und kontinuierlich von unabhängigen Institutionen zertifizieren. Produktionsverfahren, Werkstoffe, Ressourcen- und Umweltmanagement sowie die Produktqualität erfüllen über die gesetzlichen Normen hinaus die hohen unternehmenseigenen Wertmaßstäbe einer Marke mit Verantwortung. Unser Qualitätsanspruch für Parkettböden geht dabei über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus, was die verschiedenen Zertifizierungen belegen.
Zu den Zertifizierungen
teaserXL-photo
Innovativ denken Mehr erfahren
teaserXL-photo
Design leben Mehr erfahren